Nepal Himalaya Kaffee – dunkle Röstung

Alle Preise inkl. MwSt.

Für diese Sorte verwenden wir
Nepal washed Arabica, Lalitpur: Himalayan Grace Coffee, Grace Nepal Pvt. Ltd.

Zubereitungsempfehlung:


2014 wurde Nepal als Anbauregion im “Kaffee-Atlas” von James Hoffmann noch gar nicht erwähnt. Kaffee aus Nepal war praktisch nicht verfügbar und ist auch heute noch eine echte Rarität. Das Klima vor Ort kreiert einen sensationell vollmundigen Kaffee und beschert ihm blumige und nussige Aromen.
An den Hängen des Kathmandutals reifen die Kaffeekirschen für unsere Bohnen in 1200-1400m Höhenmetern und werden über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten handverlesen. Immer nur die wirklich zu Ende entwickelten Bohnen werden von Hand gepflückt.
Mehr Infos zum Kaffee aus Nepal gibts über den Rohkaffe-Link >>

Unsere helle Unverpackt-Röstung wird am Höhepunkt des Aromenfeuerwerks der Bohnen in das Kühlsieb gelassen. Hier wird der Kaffee in kurzer Zeit durch reine Luftkühlung auf Raumtemperatur gebracht und so der Röstvorgang im richtigen Moment beendet. Die frische Röstung bringt eine komplex-blumige Aromenvielfalt an den Gaumen, die diesen Kaffee so einzigartig macht.
Nach dem Reifeprozess bildet sich ein fein-süßes Nuss-Aroma heraus, das von einem Schwung Johannisbeeren begleitet wird.

Bild von “More of Coffee”

Um die vielfältigen Aromen eines Kaffees zu erhalten, ihn aber dennoch nicht zu leicht oder zu sauer erscheinen zu lassen, ist der richtige Röstgrad entscheidend. Zwischen dem ersten und dem zweiten Knacken der Bohnen steigt und fällt der Säurespiegel und damit auch die Aromavielfalt des Kaffees. Hier entscheiden Sekunden, denn mit Beginn des 2nd Crack werden auch die letzten Fruchtsäuren in der Bohne abgebaut und die Kaffeeröstung wird zur Espressoröstung.

Unsere Kaffeeröstungen brüht man am Besten klassisch auf. Als Filterkaffee (Maschine oder Handfilter) oder in der Frenchpress hat er genug Zeit sein volles Aroma zu entwickeln.
Auch mit einem Vollautomaten kommt man bei diesem Kaffee voll auf seine Kosten. Für klassischen Espresso eignet er sich aber nicht.

Als Tipp für die Siebträgerfans unter Euch:
Wir trinken unsere Kaffeeröstungen auch gern mal als Café-Créma 😉