Honduras Marcala Kaffee

Ein Päckchen Kaffee vom K3N erhalten?
Leider ist uns der falsche QR-Code aufs Etikett gerutscht.
Im Sinne des Nachhaltigkeitsgedanken, haben wir uns dafür entschlossen Sie auf ganz umweltverträgliche Weise an dieser Stelle zur
richtigen Website
zu leiten

Quelle: Google Maps

An der Ostküste Mittelamerikas, an der Karibik, liegt Honduras.
Im Grenzgebiet zu El Salvador, in der Marcala Region, wachsen die Kaffeepflanzen für diese sortenreine Kaffeeröstung.
Das Klima der Region beschert den Bohnen eine frische Fruchtsäure die an Orangen und Aprikosen erinnert.

Durch unsere Röstung bleibt das fruchtige Aroma erhalten. Dabei wurde die unangenehme Säure schonend abgebaut und trübt so weder den Geschmack noch die Verträglichkeit.

Unser Importeur handelt diesen Kaffee direkt mit den regionalen Kooperativen “Café Orgánico Marcala” (COMSA) und “Cooperativa De Cafes Organicos” (RAOS).
Die Kooperativen sind daran interessiert, dass ihre Mitglieder auf organischen Anbau im Einklang mit der Natur setzen und sich hier stetig weiterentwickeln.
Dabei werden die Kaffeefarmer und insbesondere auch Kaffeefarmerinnen durch Schulungs- und Beratungsangebote unterstützt.
Zudem fördert die Kooperative COMSA gezielt Bildungs- und Sozialprojekte in der Region.

Für uns alles gute Gründe diesen Spitzenkaffee in unserem Trommelröster für Euch zu veredeln und Euch so an diesen tollen Projekten teilhaben zu lassen.


Anbau und Zubereitung

Der Kaffee wächst auf einer Höhe von 1.200-1.700 Metern und ist damit
100% Hochland-Arabica Kaffee.
Handverlesen geerntet wird dieser auf den 840, überwiegend kleinen, Farmen der Kooperative jedes Jahr zwischen Dezember und März.
Der Ertrag wird gewaschen, nass aufbereitet und luftgetrocknet.

Diesen Kaffee bereitet Ihr am Besten im Kaffeefilter zu.